NEU Gepard im Tier- und Vogelpark Irgenöd

Nachricht vom:

Raubkatze Malaica

Endlich ist sie da! "Malaica" das Gepardenmädchen.


Im Jahr 1975 eröffnete Erich Schobesberger den Vogelpark Irgenöd mit einer Vielzahl von verschiedenen und zum Teil sehr seltenen Vogelarten. Heute, 44 Jahre später, hat sein Sohn Frank Schobesberger aus dem damaligen Vogelpark einen kleinen Zoo mitten im Passauer-Land geschaffen.
 
Es gibt bereits viele verschiedene Säugetiere wie z. B. Miniponys, Kängurus, Affen, einen Roten Panda oder Kamele. Das absolute „Highlight“ folgt nun.
Der Tier- und Vogelpark erhält einen Geparden. Das Weibchen heißt „Malaica“, sie ist 2 Jahre alt. Das Tier ist eine Zuchtleihgabe vom "Arche Noah" Zoo Braunschweig.
 
Die neugebaute Anlage befindet sich direkt neben der Zebraanlage und dem Kinderspielplatz, dort führt nun ein neuer Rundweg vorbei. Für die Gepardenanlage wurden keine Kosten und Mühen gescheut, sie ist mit 1300 m² über das sechsfache größer als vorgeschrieben. Nicht nur bei dem Außengehege wurde auf Sicherheit und Komfort gesetzt, sondern auch im Gepardenhaus. Obwohl die Raubkatzen winterharte Tiere sind, befindet sich im Gebäude eine Fußbodenheizung, damit sich die Tiere auch im Winter richtig wohl fühlen. Der Gepard wird ca. 15 Jahre alt gehören zu den gefährdeten Tierarten! Deshalb wird im Laufe der Zeit noch ein Männchen dazu kommen, das dann hoffentlich für den Nachwuchs sorgt.

Zurück

Besucherzähler
Online:
2
Besucher heute:
114
Besucher gesamt:
383.872
Seit:
 17.08.2006